Veranstaltungen / Messen

FAVI stellt auf ALUMINIUM 2018 nach Düsseldorf vom 9. bis zum 11. Oktober aus

Mehr zu erfahren
x

Kundenorientiert seit 1957

Und verplichtet sich für eine nachhaltige Entwicklung

Favi ist spezialisiert im Bereich Druckguss aus Kupferlegierungen. Wir liefern von Hallencourt, das in der Picardie liegt ( Nähe Amiens ). Unsere bekanntesten Kunden sind aus Industrie und die Automobilkonzerne. Unsere Anforderung hinsichtlich der Produktqualität, der Gesundheit und Sicherheit der Menschen, haben wir ein starkes Engagement für eine nachhaltige Entwicklung. So führen wir regelmäßig Maßnahmen durch um die Umweltbelastung zu reduzieren : Reduzierung vom Energie - und Wasserverbrauch, Verarbeitung des Abwassers und der Abgassanlagen, Recycling der Rohstoffe etc... Dieses Engagement beruht auf Qualität, Sicherheit, Umwelt und Energiemanagement
60
Jahre Erfahrung
400
Mitarbeiter
45%
Umsatz export

FAVI's Ziele und Qualitätsstandarts

0

ISO 9001

IATF 16949

Das Favi Team erklärt Punkte aus deren Sicht

Frauen und Männer bilden den wahren Wert eines Unternehmens.
Als unabhäniges Unternehmen bietet Favi jedem Mitarbeiter die Möglichkeit , für seinen Erfolg und Fortschritt verantwortlich zu sein.
Teamgeist, Selbstständigkeit sind Vektoren des individuellen und kollektiven Erfolg.
Die ständige Suche nach dem besten Vertrauen des Kunden ist eines unserer wichtigsten Anliegen.

  • "Es ist eine wahre Freude bei Favi zu arbeiten, ein Unternehmen das mir bei meiner Berufsaubildung geholfen hat und die mir vertraute eine neue Porduktionlinie zu starten."

    Emilie - Programierer und Bediener der CNC Maschinen

  • "Wir können und frei äussern bei unseren Abeitsstationen und können Arbeitsabläufe verbessern und bekommen wenn das Ergebniss gut ist Prämien."

    Vincent - Monteure

  • "Ich mag das Arbeiten bei Favi, insbesondere die Autonimie. Jeder respektiert jeden und Verbesserungsvorschläge werden angenommen."

    Ludovic - Dreher

  • "Ich schätze die Verantwortung die ich bekommen habe, das Gefühl des Zusammenhalt in meinem Bereich und die Wichtigkeit meines zu meinem Job"

    Gérald - Giessanlagen Bediener

Geschichte

Heute

FAVI wird ISO 50001 zertifiziert

2014

Produktion von aluminium Schaltgabeln

FAVI, fonderie aluminium

2012

Entwicklung und Produktion einer antimikrobiellen Legierung : AB +

Alliage antimicrobien AB+

2011

1 Million Kupferrotoren wurde geliefert!

2008

FAVI wird als erste europäische Firma nach ILO OSH 2001 zertifiziert

2006

Die 200 000 000 Millionste Getriebegabel wurde gefertigt!

FAVI, équipementier automobile

2004

Bau einer weiteren Produktionshalle. Diese beschäftigt sich mit der Produktion von technischen Teilen in kleiner bis mittlerer Seriefertigung

Cloches laiton

2002

FAVI wird als erste französische Firma nach QSE zertifiziert

2001

Beginn der Produktion von Kupferrotoren im Druckgußverfahren

Rotor en cuivre

2000

FAVI wird als erste französische Firma nach OHSAS 18001 zertifiziert

1997

FAVI wird als erste Gießerei nach ISO 14001 zertifiziert

1979

FAVI entwickelt die Legierung CuZn27. Dieses Legierung wird Standardisierung unserer Entwicklung für die Getriebegabeln von Getriebe im Automotiven Bereich und wird fortan unser Hauptgeschäftsfeld

Fonderie laiton

1974

Bau des neuen Werkgeländes von FAVI. Wir werden Zulieferer von Komponente von einen der führenden Hersteller im Bereich Wasserzähler

1971

Übernahme der Firma FAVI durch die Firma AFICA (einer der größten Hersteller von Kupferlegierung in Europa). Weiter Entwicklung von Kupferlegierung entwickelt für das Druckgußverfahren

1957

Gründung der Gießerei FAVI

Führend als Zulieferer von Komponente im Druckgußverfahren von Kupferlegierung im Bereich Sanitärprodukte (Ablaufarmaturen und Bodenabläufe).

Unser Management

FAVI, angeführt von seinem ehemaligen Direktor Jean-François Zobrist, entwickelte in den 80er Jahren eine kundenorientierte Organisation, in der die Struktur vollständig der autonomen und verantwortlichen Teams überlassen wurde. Eine ungewöhnliches Management, das für den Kunden lebt und Vertrauen zwischen den Personen schafft und Innovationen gibt, und ständige Suche fördert.

Mehr Info